Gitarren-Crashkurs

Im Gitarrencrashkurs lernten die Kinder Gitarre zu spielen und das auf eine sehr einprägsame Art. Frau Koroch lehrte die Kinder von 8:00-12:00 einfache Noten zu spielen, sodass sie am Ende ein simples Lied spielen konnten. Die Kinder hatten alle viel Spaß dabei und waren mit Motivation bei der Sache.

Auch der Lehrerin machte es Spaß mit den Kindern zu arbeiten. Fast alle Kinder wählten dieses Projekt, weil sie die Gitarre für ein schönes Instrument halten und dieses erlernen wollten. Dafür war dieser Kurs perfekt. Sowie Lehrer als auch Schüler sind sehr gut miteinander umgegangen und hatten Spaß miteinander. Frau Koroch bot dieses Projekt an, weil sie es “cool“ fand den Kindern Gitarre spielen beizubringen. Auch wenn die Kinder oft chaotisch und verpeilt waren und gelegentlich zu spät kamen, arbeiteten sie immer ehrgeizig,  um Gitarre spielen zu lernen. Laut Frau Koroch bestand immer eine harmonische und sympathische Art zwischen Lehrerin und Schülern.

Auch wenn manchmal ein Ton nicht stimmte, wurden die Kinder nicht runter gezogen, sondern immer ermutigt weiter zu machen. Frau Koroch verbesserte, half und gab Tipps damit die Schüler immer besser werden konnten.

Von: Niclas, Raphael und Leonardo

Alle Bilder der Projekttage im Fotoalbum.