Peppiger Soul, Jazz und Pop...

26. März 2018

AEG_Schulkonzert_2018-28.jpgUnter der Leitung von Elisabeth Stegmaier und Alexander Stein begab sich das zahlreich erschienene Publikum auf eine Reise in die Welt des Souls, Pops und Rocks. Souverän führten die Moderatoren Matthias Wlcek (KS 1) und Nadia Madonna (KS 2) in die verschiedenen Ausprägungen „schwarzer“ und „weißer“ Musik ein. Im Rahmen des mitreißenden Konzerts fügten sich die kulturellen Gegensätze dank der sorgsam erstellten Arrangements zu einer spannenden, Grenzen überschreitenden Einheit. Und das obwohl sich der Chor mit Michael Jacksons Song „They don’t care about us“ nicht vor sozialkritischen Tönen scheute. Stimmgewaltig beeindruckten die Soli von Romy Brunner und Caroline Bechthold mit ihrer Interpretation von „Back to black“ nicht nur Amy Winehouse-Begeisterte. Es war zugleich der letzte Chorauftritt der beiden Solistinnen aus der KS2 sowie von insgesamt ca. 20 Sänger*innen, die nach den Osterferien in die Abiturprüfung gehen. Der gelungene Konzertabend brachte sicher einige der Anwesenden auf die Idee, die mit dem Weggang der KS2-Schüler*innen entstehende Lücke zu füllen. Der Chor heißt Interessierte herzlich willkommen!

AEG_Schulkonzert_2018-62.jpgDen zweiten Teil des Abends gestalteten die Swingin` Alberts unter der Leitung von Amelie Epp, Julian Hölz und Jens Leutenecker. Kraftvoll stieg die Bigband mit „Zarathustra“ von Richard Strauss ein, gefolgt von einem bunten Mix aus Balladen, Latino-Klängen und Jazzigem. Auch hier wieder glänzten mit Joshua Ruopp und Yannik Seif starke Solisten. Ihre Darbietung von „Daisy and Manhattan Rag“ an der Klarinette wurde wohlverdient mit anhaltendem Applaus belohnt. Zum ersten Mal trat dieses Jahr Amelie Epp, ehemalige Schülerin des AEG, als Dirigentin in Erscheinung. Das Moderatorenteam -Arne Höfert und Yannick Seif (KS2) - machte darauf aufmerksam, wie komplex die Dirigententätigkeit ist. Die Bandmitglieder zeigten sich sichtlich zufrieden mit der Leistung der Jungdirigentin. Zum Schluss überraschte die Big Band das Publikum noch mit einer räumlich inszenierten Darbietung: Nach Instrumenten sortiert spielte die Band ihr letztes Stück im Gang durch die Reihen der voll besetzten Aula. Eindrucksvoll erhielt damit jede Einzelstimme der Big Band ihren eigenen Ton. Einmal mehr ein toller Auftritt der Swingin Alberts in Zusammenarbeit mit der Jugendkapelle der Blasmusik des TSV Sondelfingen.

Einen herzlichen Dank an alle mitwirkenden Schüler und Schülerinnen, die künstlerischen Leiter Amelie Epp, Jens Leutenecker, Julian Hölz, Alexander Stein und Elisabeth Stegmaier sowie die Chorband und die Technik-AG für zwei gelungene Konzertabende!

Weitere Bilder im Fotoalbum.



Schlagworte: Schulkonzert
Kategorie: Tagebuch